March 18, 2018

February 26, 2018

February 14, 2018

February 5, 2018

January 28, 2018

January 6, 2018

January 3, 2018

December 25, 2017

December 20, 2017

Please reload

Aktuelle Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Empfohlene Einträge

in the middle of norway - teil I

Die letzte Woche hatte ich das Glück eine meiner besten Freundinnen in Norwegen zu besuchen.

Ein Land was jetzt tatsächlich nicht eines meiner ersten Reiseziele wäre.

Dennoch habe ich mich dazu entschieden meine Freundin dort zu besuchen und mir zumindest einen kleinen Teil des Landes anzuschauen.

 

Da ein direkter Flug von Amsterdam nach Stavanger möglich war, habe ich mich dazu entschieden, den Tag vor dem Abflug in Amsterdam zu verbringen.

 

Bzw. einen halben - die Deutsche Bahn RULED ! nicht...

100 Minuten Verspätung + Zugwechsel, was nochmals 50 Minuten Warten bedeutete...

 

Nunja, ich hatte 2 Ziele und zum Glück habe ich das an dem halben Tag auch noch geschafft.

 

Zuerst war ich in dem Stedelijk-Museum of Modern Arts Amsterdam. Ich war echt minimal überfordert an der Wahnsinns Ausbeute der Kunst dort. Super viele verschiedene Künstler, die dort ihre Werke ausstellen.

 

Von abgefaherener Kunst, die ich echt nicht verstehe und interpretieren kann bis zu unglaublich schönen, vor allem verrückten Gemälden.

 

Mein Highlight waren jedoch die fotografischen Kunstwerke in Form von z.B. Portraitaufnahmen.

Leute, die mir schon länger folgen, wissen das ich mega auf Portraitaufnahmen stehe.

Diese Fotografien haben mich wirklich sehr inspiriert und auch zum Nachdenken gebracht, da viele Aufnahmen auch kritisch zu betrachten waren.

Man hat in unschuldige Kinderaugen geblickt. Kinder die geflüchtet sind und froh sind, dass sie überhaupt noch leben. Kinder die Hunger haben. Kinder die schlafen.

 

Es war wirklich verwirrend. Einerseits extrem inspirierend, andererseits überdenkt man das ganz Weltbild und fragt sich : WHAT THE FUCK IS WRONG WITH THE WORLD!!!

Krieg und Verfolgung prägen einfach  (im 21. Jahrhundert!!!) immer noch Völker.

Wenn man so darüber nachdenkt, ist das herzzerreißend, vor allem wenn man in einer unglaublich modernen Gallerie steht, wo genau solche Bilder ausgestellt werden..

 

 

Das Museum ist echt einen Besuch wert, denn man kann meines Erachtens nach nur inspiriert daraus kommen!

 

 

Weiter ging es dann für mich in De Foodhallen in Amsterdam, das ist nicht weit von dem Muesum entfernt(Zu Fuß ca. 20 Min,/ mit der Sbahn 3 Stationen).

De Foodhallen ist für mich persönlich ein richtig geiler Spot! Im Stil einer alten Lagerhalle reihen sich Food-Buden aneinander an. Es gibt richtig gutes Essen, von süß bis herzhaft.

 

In der Mitte finden sich Sitzplätze zum Essen, sowie aber auch Sitzplätze an der Bar. Ich finde, dass das ein richtig geiles Konzept ist und ein Ort ist an dem sich jung und alt tummeln können. Jeder nimmt sich das was er will und erlebt kulinarisch eine Geschmacksexplosion im Mund :)

 

 

 

 

 Nach einer Übernachtung in der Nähe vom Flughafen ging es dann mit dem Flieger in Richtung Stavanger für mich.

 

 

 

 

to be continued..

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!